Alliance of Galedon

Aus ClanGhostBearPortal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alliance of Galedon
IS Map 2750.jpg
Gründung: 2296
Auflösung: 2319

Im ersten, von vielen Schachzügen, ein Imperium zu begründen, nahm Shiro Kontakt mit der Regierung von Galedon V auf, wohlhabende und wichtige Nachbahrswelt. Galedons Führer nährten ihren eigenen Groll gegen die Ozawa Mercantile Association, die manchmal ihren Profit auf Kosten von Galedon V macht.Nach mehreren Monaten Korrespondenz mit Galedons Gouverneur Nathaniel Imura, Shiro besuchte den Planeten mit einem Angebot. Er wünschte sich eine Allianz zwischen seiner eigenen Welt und Galedon, um die technischen und militärischen Ressourcen so zu bündeln, dass sie die Ozawa Mercantile Association herausfordern können. Wenn die Allianz funktionierte, könnten weitere Welten ihr beitreten, überredet von aller Eloquenz, die Shiro zur Verfügung stand. Um das Angebot zu versüßen, bot Shiro an, sie Alliance of Galedon zu benennen - dadurch die Wichtigkeit der Welt in der Allianz zu implizieren. Beeinflusst vom Charisma Shiros, stimmte die Regierung von Galedon V dem Angebot zu. Sie gaben Shiro den Titel des Direktors und gaben ihm die ultimative Autorität über das Militär und Flotte beider Welten.

Mit der starken Unterstützung seines Verbündeten, überzeugte Shiro Welt für Welt in seiner Region, sich mit ihm zu verbünden, um das Joch der Ozawa abzuwerfen. Die Alliance of Galedon wuchs schnell, besonders nach der schlechten Idee, Mitgliedswelten zu verprellen, indem die Transportgebühren für sie massiv erhöht wurden. Sich darauf berufend, Shiro befahl bewaffneten Schiffen der Galedon Flotte unbewaffnete OMA Schiffe zu entern und die Fracht und die Schiffe selber zu beschlagnahmen, als Kriegsentschädigungen. Schnell hatte die Alliance ihre eigene Handelsflotte. Als Reaktion, bewaffnete die Ozawas ihre verbleidenden Schiffe und starteten eine massive Public-Relation Kampagne um ihr eigenes Image zu verbessern und das von Shiro zu sabotieren. Die Kampagne zeigte sich erfolgreich. Ein wenig mehr als ein Jahr, nachdem die Alliance gegründet wurde, begann die Popularität von Shiro Kurita zu schwinden. Er rächte sich mit einer Rücksichtslosigkeit, die ein Markenzeichen für viele Kurita Coordinators. Im November 2303 verübten die Agenten von Shiro Bombenanschläge auf jedes OMA Büro und Einrichtung überall im Gebiet der Alliance.

Als er der OMA ihren Todesstoß gegeben hat, begann Shiro mit der ersten von mehreren sporadischen Invasionen. Im Dezember 2303, Urizen Kurita und seine New Samarkand Armee griffen Sverdlovsk an, ein naher Planet, dessen Führer hofften, in dem Alliance-Ozawas Konfliktes neutral zu bleiben. Obwohl Kuritas Truppen aus bloß vier Divisionen bestand, zeigte sich dieses als ausreichend, um die verteilte Verteidigung von aufgebrachten Bürgern auf einer Welt ohne stehender Armee zu zerschlagen. Wenige Wochen nachdem die ersten Truppen gelandet sind, überschrieben die Führer von Sverdlovsk den Planet an Lord Shiro.

Wie viele Schachzüge die von Shiro und seinen Nachfolgern durchgeführt wurden, hatte die Sverdlovsk Kampagne mehr als ein ein Ziel. Zusätzlich zur Kontrolle über seinen ersten Planeten nach New Samarkand, schüchterte diese gewagte militärische Aktion mehrere Mächte anderer regionalen Welten ein. Keine von ihnen besaß Truppen, die in der Lage waren, der Armee von New Samarkand Paroli zu bieten, nahm keiner das Risiko auf sich, auf Kuritas Bruder Bluff zu reagieren. Die Führer mehrerer, vorher neutralen Planeten, unterzeichneten schnell Vereinbarungen mit Shiro, was die Macht der Alliance of Galedon und Shiros persönlicher Autorität steigerte. Während der nächsten sechs Jahren, Shiro und Urizen Kurita eroberten eine Welt nach der anderen, sporadisch genug, das wahre Ausmaß des Griffes nach der Macht zu verheimlichen. Im Jahr 2309 hat Shiro genug Welten überzeugt, gedroht oder offen erobert, um offen die persönliche Kontrolle über die Alliance of Galedon zu fordern.

Die Alliance umfasste zu dieser Zeit sieben Welten mit einer signifikanten Anzahl an Bevölkerung und Ressourcen, plus knapp ein Dutzend anderer. Shiro wollte mehr. Zwischen den potentiell interessanten Möglichkeiten waren Dieron, Altair, Benjamin, Worell, Junction, Luthien und Pesht - alles ehemalige Kolonien der Terran Alliance die so wohlhabend wurden und Ressourcen haben, dass sie mehrere ihrer direkten Nachbarn kontrollierten. Shiro begab sich auf eine einjährige Reise zu diesen und anderen Hauptwelten, angeblich um diplomatische Verbindungen zwischen ihnen und der Alliance of Galedon aufzubauen. In Wirklichkeit plante er sie sich einzuverleiben. Bevor er sich zur Reise einschiffte, Shiro sammelte beträchtlichen Informationen über die Herrscher jedes Planeten. Schnell nach der Ankunft auf jeder der Welten, zeigte Shiro dem King, Duke oder Warlord arrangierte Beweise, dass ein benachbarter Rivale beabsichtigt seine Welt anzugreifen. Nachdem er den Hacken ausgeworfen hat, bot Shiro an, in dem aufkeimenden Dispute zu schlichten - oder lud die Planetaren Herrscher dazu ein, der Alliance of Galedon beizutreten und damit Zugriff auf die militärischen Ressourcen zu erhalten. Der Plan war jedes mal erfolgreich. Als Shiro 2310 nach New Samarkand zurückkehrte hatte er ein Dutzend unterzeichnete Verträge. Obwohl die Kombination aus sanfter Diplomatie, Arglist und strategischem Einsatz von Macht, Kurita hatte die Alliance auf mehr als 30 Welten auszudehnen.

Shiro Kartenhaus drohte im Jahr 2311 zusammen zu brechen, als ein Disput zwischen den Führern von Dieron und Altair dazu führte, dass bekannt wurde, dass beiden Overlords die selbe Garantie für militärische Unterstützung der Alliance of Galedon zugesicherte wurde. Benjamin, Telos IV und Asgard reagierten empört auf die Doppelzüngigkeit Shiros und lehnten es ab, seine Autorität zu akzeptieren. Ende September 2311 griffen Truppen der Alliance alle drei Planeten an; Asgard, die am längsten den Kurita Truppen widerstanden, fiel im August 2312. Die erfolgreichen Kämpfe und der Triumph von Kurita diente als Beispiel Lektion zu anderen möglichen Rebellen; in den nächsten sieben Jahren, nur eine Handvoll Welten in der Region riskierten es die Overlords der Alliance die Stirn zu bieten. 2319 kontrollierte Shiro Kurita einen schmalen Streifen an Planeten, die sich von der Region nahe Terra bis zum größtenteils unerforschten Draconis Rift erstreckte. Shiro benannte sein Reich, die schaurige Schönheit des Rift anzuerkennen, um in Draconis Combine.

Während der nächsten drei Dekaden, Shiro Kurita benutze die selben Taktiken - List, Drohungen und manchmal brutale Gewalt - um sein Reich in der Größe zu verdoppeln. Bei seinem Tod im Jahr 2348, hinterließ er ein Imperium mit mehr als 60 Welten die sich vom Rand der Principality of Rasalhague bis zur Grenze der Federated Suns erstreckte. Politisch, Shiros strategischer Instinkt, Liebe zur Macht und immense persönliches Charisma formte die Position des Coordinator, der Titel den er über sein Reich beanspruchte. Selbst heute prägt die absolute Autorität Shiros und seine persönliche Beliebtheit noch das Bild der Position des Coordinators, abgesehen von den unwürdigen Coordinators.

Quellen