Ivan Sorenson

Aus ClanGhostBearPortal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivan Sorenson
Unbekannt.jpg
Reich:
Rang: Warlord (1)
Geburtsdatum:
Todestag: 3034 (1)

Die Ronin Wars, wie sie später genannt wurden, waren eine Serie von kurzen, brutalen Gefechten zwischen den Ronin, die auf acht Regimenter anwuchsen, und den Verbündeten Käften der Rasalhague KungsArme (The Royal Rasalhague Army) und den DCMS Einheiten, die von Warlord Theodore Kurita geführt wurden. Die KungsArme, nur ein paar Wochen alt, erlebten ihre Feuertaufe bei der Verteidigung ihrer Heimatwelten und Städte gegen die Ronin Einheiten, wovon viele Erfahren und gut ausgebildet waren. Die KungsArme kämpfte besser als erwartet, zum Teil durch die Unterstützung von den Combine und Lyran Offizieren, die in der Republic anwesend waren, um beim Aufbau des Militärs zu unterstützen. In vielen Fällen übernahmen diese Offiziere das Kommando über Rasalhague Einheiten in einem Ausschlaggebenden Moment im Kampf gegen die Ronin. (1)

Noch brutaler waren die Kämpfe zwischen den loyalen Einheiten zu Warlord Theodore und den Ronin, wovon die meisten loyal zu General Marcus Kurita (verbannt von Luthien für einen fehlgeschlagenen Putschversuch) und Warlord Ivan Sorenson vom Rasalhague Military District, der am Anfang des Aufstandes der Ronin Einheiten ermordet wurden. (1)

Als Sohn von Richard Sorenson, studierte Daniel Sorenson auf der Rasalhague Millitary Aaedemy, als er von dem brutalen Tod seines Vaters bei einem Steiner Überfall 3007 erfuhr. Er gab sich dann dem Gedanken hin, Rache zu nehmen und trat deshalb den 5th Sword of Light bei um die riesigen Möglichkeiten des Draconis Combine zu nutzen, um Mörder seines Vaters zu finden, ihn hinzurichten und dann das Regiment zu verlassen und Söldner zu werden. [ 35100-38 ]

Sein Plan geriet nach dem Fourth Succession War aus der Spur, als sein Onkel Ivan Sorenson - der neue Warlord des Rasalhague Military District - Daniel Sorenson als seinen eigenen Sohn adoptierte. Die absolute Hingabe Ivan Sorenson gegenüber dem Coordinator und auch gegenüber dem Draconis Combine faszinierte Daniel Sorenson, obwohl er als gebürtiger Rasalhagian nur Hass und Abscheu gegenüber dem Draconis Combine kannte. Als er mit seinem Onkel kommunizierte, erkannte er die Sinnlosigkeit seine jugendlichen Hasses. Der Konflikt in Daniel Sorenson erreichte 3034 auf Togura seinen Höhepunkt, als mehrere Mitglieder seiner Kompanie ihn und das Draconis Combine verließen, um ihren eigenen, selbstsüchtigen Zielen zu verfolgen. [ 35100-38 ]

Daniel Sorenson fast ausschließliche Ausrichtung auf die Ideale des Drachen - und zu Theodore Kurita im speziellen - hals die Einheit am Leben zu erhalten, bis zu seinem Rücktritt 3061. Er starb im Schlaf im November 3067. [ 35100-38 ]

Quellen