Sigma Galaxy

Aus ClanGhostBearPortal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sigma Galaxy
CGB-SigmaGalaxy.jpg
Reich: Clan Ghost Bear
Waffengattung: WaffengattungArmor.jpg
Offiziere Galaxy Commander Aleksandr
Gründung:
Auflösung:
Einheitsgröße: 1 Galaxy
Erfahrung: Veteran
Loyalität: Vertrauenswürdig
Stationiert auf:

Der Transfer des gesamten Ghost Bear Personals in die Inner Sphere hatten ernsthafte Konsequenzen wovon viele nicht von den Khanen Bjorn Jorgensson und Aletha Kabrinski vorhergesehen wurden. Eine davon ist die ungleiche und manchmal feindliche Integration zwischen den Front-Line Invading Clustern und den Homeworld Garrison Cluster, die zur Verteidigung der Besetzungszone in die Inner Sphere geholt wurden. Zusammen mit den Second-Line BattleMechs und Elementals Truppen kam auch eine signifikante Anzahl an konventionellen Fahrzeugeinheiten. Diese Einheiten haben Probleme damit, Seite an Seite mit den Front-Line OmniMechs zu kämpfen und so haben viele um die Versetzung in die Sigma Galaxy gebeten, die von einem Veteranen des Fahrzeugkampfes kommandiert wird. Das füllt Sigma Reihen mit Panzern, Hovercrafts, VTOLs und einiges Unterstützungsfahrzeugen und so werden sie zur Unterstützung von anderen Galaxien angefordert. Bis jetzt hat keine Front-Line Einheit einen entsprechenden Antrag gestellt.

Das Einheitsabzeichen der Galaxy ist das Ghost Bear Logo in grün, auf dem der griechische Buchstabe Sigma liegt.

Offiziere

Galaxy Commander Aleksandr wurde als MechWarrior gezüchtet mit genetischem Material aus dem seltenen Austausch mit Clan Wolf. Das genetische Material stammt väterlicherseits von Nicholas Kerensky und mütterlicherseits Hans Ole Jorgensson und war die beste Sibko die in den letzten 100 Jahren gezüchtet wurde. Obwohl er niemals Anspruch auf den eifersüchtig gehüteten Bloodname Kerensky erheben kann, hoffen Ghost Bear Wissenschaftler das Aleksandr – benannt nach dem Great Father – der ganze Stolz der Sibko wird. Diese Hoffnung schien zerstört, als er als junger Krieger, und einziger überlebender des Trainings der Sibko, schwer verletzt wurde als er in seinem Trial of Position kurz davor war, seinen ersten Abschuss zu machen und MechWarrior zu werden.

Nach fast einem Jahr der Genesung, wurde es Aleksandr gestattet, für eine andere Waffengattung den Kriegerstatus zu erlangen und obwohl er Anzeichen eines AeroSpace Piloten zeigte, kam er als zwei Meter Große Krieger dafür nicht in Frage. Stattdessen wurde er gezwungen, das Training für gepanzerte Fahrzeuge zu absolvieren, wo er aufblühte. In seinem zweiten Trial of Position gelangen ihm zwei Abschüsse und sofort zeigten sich seinen hervorragenden Führungsqualitäten als Star Commander. Aleksandr trieb sich selber immer zu größeren Leistungen an, wahrscheinlich aufgrund seiner Empfindung von Scham, dass er die Bloodlines seiner Abstammung entehren könnte. Manche glauben, er könnte sogar eines Tages seinen eroberten Athena Combat Vehicle in einen Trial of Bloodright um den Namen Jorgensson steuern, sobald die Ein-Mann Steuerung für sein Fahrzeug erfunden wurden.

Taktik

Dank Aleksandr’s hervorragenden Führungsqualitäten, sticht die Sigma Galaxy hervor, im Kampf hervor, wenn es gegen andere Kampffahrzeugseinheiten geht. Der Galaxy Commander ist speziell darin gut, die eigenen Panzer dazu zu nutzen, den Gegner zu binden und dann mit den schnelleren Einheiten den Gegner zu umgehen und zu vernichten.

Untereinheiten

Quellen