Stephen Liao

Aus ClanGhostBearPortal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Liao
Unbekannt.jpg
Reich: Capellan Confederation
Rang: bis 2450: Chancellor der Capellan Confederation
Geburtsdatum:
Todestag: 2450

Der Schaden, der durch Arden Baxter angerichtet wurde, endete nicht mit seinem Tod. Sein Nachfolger, Stephen Liao war ein nahezu eben so ein schlechter Führer, nur aus ganz anderen Gründen. Stephen Liao war dafür bestimmt, die Nation seiner Vorfahren wiederherzustellen und er begann mit dem Capellan Militär. Arden Baxters boshafte Pfuscherei in den Beziehungen zu anderen Staaten hat die Spannungen zwischen der Capellan Confederation und seinen Nachbarn erhöht, so das sich die Wahrscheinlichkeiten von Angriffen an verschiedenen Fronten erhöht hat. In solchen Situationen war ein schwaches Militär ein Einladung für Angriffe. (1)

Der neue Chancellor verschwendete keine Zeit damit, sein Militär zu reorganisieren, indem er eine riesiges und teures Trainings und Ausrüstung Programm startete, das in den 2430er und 40ern lief. Um die Verbesserungen finanzieren zu können, war Stephen Liaos erste Aktion, das einsammeln von Spenden von den Adligen und führte dann extrem höhere Steuern über alle Klassen ein. Die überwältigende Zuteilung von Mitteln für das Militär hinterließ in schon lange vernachlässigte inländische Problemen noch größere Löcher. Sie wuchsen und Faul wurden, beschwerten sich die gemeinen Bürger über die Gleichgültigkeit ihrer Führer. Die ständige Präsenz der Maskirovka, die unter Stephen Liao, als Teil des Militärs, Speck ansetzte, sorgte für eine allgemeine Unzufriedenheit mit einem sehr geringen Siedepunkt. Mit der Unzufriedenheit der Adligen, viele von ihnen kamen dem Bankrott gefährlich nahe als Ergebnis des Ausbaus des Militärs, war es weniger leicht umzugehen. Dieses explodierte in Gewalt nach dem Tod von Stephen Liao im Jahr 2450, in einer düsteren Krise, die in der capellanischen Geschichte bekannt war, als die Time of Tribulations. (1)

Die enorme Summe, die für das Militär ausgegeben wurden, während der Herrschaftt von Stephen Liao, erlaubte es mehreren hochrangigen Offizieren enormen persönlichen Reichtum und Macht anzusammeln. Zwischen den bekanntesten dieser Offiziere warf General Merik, Kommandeur eines Regimentes einer Eliteeinheit der Capellan Hussars. Ein talentierter Taktiker und ebenso großem Charisma, war Merik der wahrscheinlichste Kandidat, einen Versuch zu starten nach der absoluten Macht zu greifen. Stephen Liaos Sohn, Duncan Liao, ein junger 17 jähriger, als er Chancellor wurde, versuchte den Einfluss von Merik zu dämpfen, indem er die Größe seiner Einheit halbierte. Der General und seine Einheit reagiere darauf mit einer offen Revolution, indem er den Winterpalast vom Chancellor besetzte und Duncan Liao als Geisel nahm. (1)

Quellen